« zurück

Landschaftsparks

Basse-Ransy Nord
Chaudfontaine

Details zeigen »

Die Halde von Basse-Ransy, die sich auf dem Gebiet der Gemeinden Chaudfontaine und Lüttich erstreckt, ist eine der kleinsten Lütticher Halden: Sie ist kaum größer als ein halber Hektar! Trotz ihrer geringen Größe leben dort seltene Arten, von denen einige nicht an den anderen Standorten des Pays des Terrils vorkommen. Das ist zum Beispiel der Fall bei der Feldgrille, die in Kolonien in besonderen Biotopen lebt, zum Beispiel am Straßenrand oder auf Trockenrasen. Die schwarz leuchtende Feldgrille hat die Halde von Basse-Ransy vom angrenzenden RAVeL-Radweg (Strecke 38) aus erobert. Die Männchen singen in den Monaten Mai und Juni vor einem kleinen Bau, in dem sie verschwinden, sobald sie gestört werden! Zu ihren Nachbarn gehören die schwarz leuchtenden, etwas rötlichen Heidemarienkäfer und die schwarzen Marienkäfer. Beide sind artengeschützt, weil sie selten vorkommen.

Auf dem hier und da beblümten Haldengipfel wächst die spezifische Galmeiflora. Von der Orientierungstafel auf dem Gipfel aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf das Wesertal.

Addresse

Cité des Mineurs
B-4051 Vaux-sous-Chèvremont

Kontakt

+32(0)4 361 56 30
info@paysdesterrils.eu

Allgemeine Information

Die Halde ist von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang kostenlos zugänglich.